Wie verkaufe ich meinem zukünftigen Arbeitgeber meine Auszeit in Neuseeland Reviewed by Momizat on . Manch einer zögert vielleicht mit der Entscheidung sich einen längeren Auslandsaufenthalt in Neuseeland zu gönnen, weil er dann die bekannte Lücke im Lebenslauf Manch einer zögert vielleicht mit der Entscheidung sich einen längeren Auslandsaufenthalt in Neuseeland zu gönnen, weil er dann die bekannte Lücke im Lebenslauf Rating:
You Are Here: Home » More Nützliches Wissen » Wie verkaufe ich meinem zukünftigen Arbeitgeber meine Auszeit in Neuseeland

Wie verkaufe ich meinem zukünftigen Arbeitgeber meine Auszeit in Neuseeland

Wie verkaufe ich meinem zukünftigen Arbeitgeber meine Auszeit in Neuseeland

Manch einer zögert vielleicht mit der Entscheidung sich einen längeren Auslandsaufenthalt in Neuseeland zu gönnen, weil er dann die bekannte Lücke im Lebenslauf hat. Dieses Denken ist falsch! Deine Zeit in Neuseeland wird Dir so viele zusätzliche Eigenschaften aufzeigen, die Du von Dir vorher noch gar nicht kanntest und die für Dein späteres Arbeitsleben sehr wichtig sein können.

Ich habe auch oft Backpacker getroffen, die ihre Auszeit auch als ‚Selbst’findung nutzen, um erstmal in sich Hören zu können (fernab von ihrem Alltag), in welche Richtung sie sich beruflich orientieren wollen.

Bevor ich nach Neuseeland gekommen bin, habe ich 2 Jahre in einem international tätigen Grossunternehmen in Hamburg gearbeitet. Ich war dort nach meinem Studium in der Personalabteilung tätig und kann nur sagen, dass dort kein Bewerber/in, der eine Auszeit in seinem Lebenslauf stehen hatte, aufgrund dessen abgelehnt wurden. Im Gegenteil, meine Arbeit in der Personalabteilung hat mir gezeigt, dass Arbeitgeber junge Leute bevorzugen, die mutig sind für eine längere Zeit ins Ausland zu gehen und dort alleine ohne das gewohnten Umfeld klarkommen. Diese Station im Lebenslauf bringt Vorteile für den Arbeitgeber, da der zukünftige Arbeitnehmer, andere Länder und Kulturen gesehen hat und sein Leben für eine gewisse Zeit selbst organisieren musste. Also, bloss nicht auslassen, wenn Du Deinen Lebenslauf verfasst.

Du siehst also, Deine Auslands-Auszeit, in der Du die Freiheit geniessen kannst, Dein Leben selbst in die Hand nimmst ohne die einschränkenden Strukturen der Heimat, lassen sich wunderbar im Lebenslauf einfassen. In Vorstellungsgesprächen wirst Du dann meist auf diesen Auslandsaufenthalt angesprochen und wirst höchstwahrscheinlich gefragt, was positiv bzw. negativ war und was Du Gutes und auch Schlechtes über Dich gelernt hast. Die Schlüsselqualifikationen eines Backpackers sind: Flexibilität, Einfallsreichtum, Selbständigkeit, interkulturelle Kompetenz, Mobilität und Organisations- und Teamfähigkeit. Dies lässt sich doch gut verkaufen, oder nicht?

Viel Glück und Fingers cross!

About The Author

Ich bin Meike, komme aus Deutschland und lebe nun schon seit einigen Jahren in Neuseeland. Ich bin als Backpackerin mit dem Work & Travel Visum im Januar 2008 eingereist und geblieben! Ihr könnt mir gerne schreiben unter meike@work-travel-nz.com

Number of Entries : 104

© 2012 Powered By Crazyweb.co.nz

Scroll to top