More “von Backpacker zu Backpacker” Reviewed by Momizat on . Gastbeitrag & Nachtrag zum Artikel “Von Backpacker zu Backpacker” von Markus F. Er ist seit August 2011 Work & Traveller in Neuseeland, und lebt & arbeitet zur Gastbeitrag & Nachtrag zum Artikel “Von Backpacker zu Backpacker” von Markus F. Er ist seit August 2011 Work & Traveller in Neuseeland, und lebt & arbeitet zur Rating:
You Are Here: Home » Kosten & Lebensmittel » More “von Backpacker zu Backpacker”

More “von Backpacker zu Backpacker”

More “von Backpacker zu Backpacker”

Gastbeitrag & Nachtrag zum Artikel “Von Backpacker zu Backpacker” von Markus F. Er ist seit August 2011 Work & Traveller in Neuseeland, und lebt & arbeitet zur Zeit in Auckland.

Beste Zeit zum Autokauf/ – Verkauf
In der Zeit von September bis Dezember sollte man in Auckland kein Auto bzw. Van kaufen, es herrscht Hochsaison, und die Preise sind dementsprechend hoch. Ausserdem sollte man in der Zeit von Februar bis Mai kein Auto bzw. Van verkaufen, da sehr viele Backpacker das Land verlassen, und die Preise ins Bodenlose fallen! Besser ist es für Eure Geldbörse entgegen dem Backpacker-Strom zu handeln, d.h. kauft im Januar/ Februar und verkauft im November/ Dezember! Auch ist es schlau, das Auto bzw. Van in Christchurch zu kaufen und in Auckland zu verkaufen, da dort die Preise generell höher sind als auf der Südinsel (Anmerkung von Meike).

Hass – Liebe Auckland
Ich habe von vielen Backpackern mitbekommen, dass sie Auckland hassen! Wahrscheinlich wird Auckland allerdings Euer erstes Ziel in Neuseeland sein, einfach weil die meisten Flieger aus Europa hier landen. Vergesst nicht, dass Auckland eine RIESIGE Stadt ist. Hier wohnt knapp die Hälfte aller Kiwis! Meine Empfehlung ist, reist erst nach Auckland, wenn ihr schon etwas vom Land gesehen habt (ihr könnt z.B. nach Christchurch oder Wellington fliegen), dann wird Euch die Stadt schöner vorkommen, und ihr werdet die Zivilisation und vielseitigen Angebote zu schätzen wissen. Wenn ihr auf Euer Geld achten müsst, dann bucht nicht ein Hostel in der Innenstadt von Auckland. Es ist teurer, und es gibt zu viele Verlockungen in der Stadt Geld auszugeben. Gute und preiswerte Hostels sind das Bamber House und die Oaklands Lodge (mein Favorit), die etwas weiter ausserhalb liegen, aber mit Bus und Bahn super Anbindung ins City Centre haben.

Feilschen & Sparen in Neuseeland
Bei Unternehmungen, egal welcher Art, bezahlt nicht einfach den Preis der Euch genannt wird, versucht zu handeln (insbesondere in der Nebensaison), Kiwis gehen oft mit dem Preis runter. Ausserdem empfiehlt es sich in I-sites (Tourist-Informations-Centre) und in den Hostels (“Sleep 7, pay 6”) nach Rabatten zu fragen! Auch hilft es, die Locals zu fragen, denn die wissen am Besten wie man Geld bei Aktivitäten spart, und wo es Dinge günstiger gibt.
Eine AA Smartfuelkarte kann Euch viel Geld beim Tanken sparen! Diese Karte bekommt man an vielen Stellen. Wenn man dann an einer BP oder Caltex tankt, einfach Karte dem Tankwart vorzeigen, und man bekommt einen Rabatt zwischen 6 und 20 cent pro Liter zusätzlich zu den üblichen 4 cent, die man mit einem Fuel Voucher vom Einkaufsbeleg eh immer bekommt! Auch wenn ihr z.B. für Euer Fahrzeug neue Reifen kaufen müsst, bringt Euch die AA Smartfuelkarte auch Rabatt.

See ya & have fun wünscht Markus

P.S. Der erste Artikel “Von Backpacker zu Backpacker” findet ihr unter diesem Link.


Meike’s Van auf Sunset Watch in Canterbury.


Tourist Information am Mount Cook.


Schneefall bei Markus Ankunft – tja, das hat er sich auch etwas anders vorgestellt.


Markus, Matt & Meike im August 2011 während des Jahrhundertschneefalls in Neuseeland.

About The Author

Ich bin Meike, komme aus Deutschland und lebe nun schon seit einigen Jahren in Neuseeland. Ich bin als Backpackerin mit dem Work & Travel Visum im Januar 2008 eingereist und geblieben! Ihr könnt mir gerne schreiben unter meike@work-travel-nz.com

Number of Entries : 104

Comments (3)

  • Joachim

    Alles schoen und gut, aber wie das mit dem Feilschen gehen soll ist mir ehrlich gesagt nicht ganz klar… Wir sind hier schliesslich nicht in Marokko… :-)

    Ausserdem bezweifle ich dass die Hochsaison (fuer Autopreise) schon im Juli beginnen soll… Da faengt doch gerade erst der Winter an… Oder ist NZ jetzt auch schon ein Wintersport-Ziel?

    Und das mit der AA SmartFuel-Karte ist auch nicht ganz so wie beschrieben, denn erstens bekommt man diesen Rabatt nur wenn man die Karte entweder vorher schon mal irgendwo entsprechend benutzt hat, oder man benutzt den Rabatt, den man durchs Tanken bekommt sofort, aber dann kommt man nur auf maximal 6 Cents – und das auch nur wenn man AA-Mitglied ist, was bei Touristen nicht der Fall sein duerfte.
    Ausserdem bekommt man NICHT beides (Fuel Voucher vom Supermarkt UND SmartFuel Rabatt) sondern entweder oder!

    Cheers from Down Under
    Joachim

    Reply
  • Meike

    Hi Joachim, Danke für Deinen Kommentar. Also, ich finde schon, dass man hier in Neuseeland viele Preise verhandeln kann, v.a. Versicherungspolicen, Autopreise, …. aber auch Trips, wenn man mit mehreren Leute bucht. Mit der Hochsaison für den Autokauf hast Du recht, die beginnt erst im September, daher wurde das im Artikel geändert. Danke für den Input. Take care, Meike

    Reply
  • markus

    die AA-smartfuel karte bekommt man kostenlos! man muss nur freundlich in diversen läden fragen!
    du bekommst jedesmal 6 cent pro liter, wenn du aber bei z.B. firestone neue reifen kaufst kannst du denen deine smartfuelkarte geben, die regestrieren im system das du geld ausgegeben hast und bekommst bei den nächsten tankfüllungen (so wie ich das mitbekommen habe für einen monat) je nachdem 10, 15 oder 20 cent pro liter vergünstigt!

    wenn man nicht versucht zu feilschen kriegt man auch keinen rabatt. versuch es einfach und bleib hartnäckig. wir haben nach mehrmaligen nachfragen in taupo thermalbad für 2 bezahlt durften aber zu viert rein.

    Reply

Leave a Comment

© 2012 Powered By Crazyweb.co.nz

Scroll to top