Wwoofing – was ist das denn für ein Ding? Reviewed by Momizat on . Dies ist eine gemeinsamer Artikel von André & Meike. André ist seit 7 Jahren - on and off- in Auckland/Neuseeland und ist 2005 auch als Work & Traveller Dies ist eine gemeinsamer Artikel von André & Meike. André ist seit 7 Jahren - on and off- in Auckland/Neuseeland und ist 2005 auch als Work & Traveller Rating:
You Are Here: Home » More Nützliches Wissen » Wwoofing – was ist das denn für ein Ding?

Wwoofing – was ist das denn für ein Ding?

Wwoofing – was ist das denn für ein Ding?

Dies ist eine gemeinsamer Artikel von André & Meike. André ist seit 7 Jahren – on and off- in Auckland/Neuseeland und ist 2005 auch als Work & Traveller ans andere Ende der Welt gekommen … naja, und Meike kennt ihr ja schon.

Was bedeutet eigentlich Wwoofing?

….. kommt von WWOOF, was kurz ist für ‚World Wide Opportunities on Organic Farms‘ oder auch oft für ‚Willing Workers on Organic Farms‘ steht. Leitet sich von WOOF ab und steht für World Wide Oppurtunities on Organic  Farms. Willing Workers on Organic Farms ist ein Netzwerk von Bauernhöfen, die vorrangig speziell ökologisch wirtschaften.

Ein Backpacker (oder mehrere) wird von einer Familie aufgenommen und bekommt von ihr freie Kost und Logis, muss dafür natürlich verschiedene Tätigkeiten verrichten. Die Tätigkeiten variieren. So muss man oft ganz alltägliche Dinge erledigen, wie z.B. Kinder hüten oder Rasen mähen, Wäsche aufhängen, Abwaschen etc. Es gibt natürlich auf einer Farm oft auch mehr zu tun, landwirtschaftliche Arbeiten eingeschlossen. Du lernst das Land und die Familien intensiver kennen und kannst so v.a. deine Englischkenntnisse wirklich erweitern. Aber keine Sorge, du bist nicht den ganzen Tag der Knecht. Meistens beträgt die reine Arbeitszeit einen halben Tag. Eine Freundin, die ich in Neuseeland kennengelernt habe, hat zum Beispiel als Wwooferin in einer einsamen Bucht in den Marlborough Sounds bei einer Familie ausgeholfen. Sie wurde mit einem Wassertaxi von Havelock abgeholt und musste auf der Farm Kinder hüten, Rasen mähen und Wäsche aufhängen. Sie war Teil der Familie und hat so das neuseeländische Leben in der Abgeschiedenheit und Einsamkeit der Sounds kennengelernt.

Die besten Webseiten für Wwoofing in Neuseeland sind:

Die Erstgeannte, ist die derzeit bekannteste in Neuseeland und für einen Mitgliedbeitrag von $40 bekommst Du eine Broschüre, in der die Wwoofing-Adressen in Neuseeland aufgelistet sind. Du kannst es Dir auch nach Deutschland schicken lassen, aber dann kommen natürlich noch die Portogebühren dazu. HelpX hat aber mittlerweile auch viele Farmen in ihre Database aufgenommen und ist etwas günstiger als das Original Wwoof Neuseeland.

Ebenfalls unter Wwoofing versteht man auch die Arbeit in Hostels. Viele neuseeländische Hostelbetreiber stellen Backpacker ein, die ihnen während der Saison im Hostel aushelfen, d.h. morgens für ein paar Stunden Betten machen, putzen oder an der Rezeption arbeiten. Im Gegenzug ist Übernachtung, Internet, Verpflegung etc. frei. Es kommt auf das Hostel an, in dem Du arbeitest, was Du als Gegenleistung für Deinen Dienst bekommst. Diese Jobs sind meistens auf dieser Webseite ausgeschrieben:

Backpackerboard

Es lohnt sich aber auch im Hostel direkt anzufragen, ob ein solcher Job frei ist. Also, einfach mal bei Deiner Ankunft im Hostel nachfragen, ob eine Wwoofing-Stelle frei ist oder ob bald eine frei wird.

Ahoi sagen André & Meike

P.S. Wenn ihr mehr von André erfahren wollt, dann schaut einfach mal auf seine Website Work Travel Fun oder auf facebook unter „Work Travel Fun“.

 

About The Author

Ich bin Meike, komme aus Deutschland und lebe nun schon seit einigen Jahren in Neuseeland. Ich bin als Backpackerin mit dem Work & Travel Visum im Januar 2008 eingereist und geblieben! Ihr könnt mir gerne schreiben unter meike@work-travel-nz.com

Number of Entries : 101

Comments (1)

  • Christiane

    Hallo Meike,
    muss man denn für die Wwoofing Jobs im Hostel auch bei WWOOF angemeldet sein? Oder nennt sich das nur weil es dem gleichen Prinzip folgt?
    Liebe Grüße
    Christiane

    Reply

Leave a Comment

© 2012 Powered By Crazyweb.co.nz

Scroll to top