Winterimpressionen aus Neuseeland 2015 Reviewed by Momizat on . Es ist Winter in Neuseeland! Das heisst für uns hier auf der neuseeländischen Südinsel eisige Nächte dafür aber sonnige und kühle Tage. In Neuseeland wird es zu Es ist Winter in Neuseeland! Das heisst für uns hier auf der neuseeländischen Südinsel eisige Nächte dafür aber sonnige und kühle Tage. In Neuseeland wird es zu Rating: 0
You Are Here: Home » Jahreszeiten & Feiertage » Winterimpressionen aus Neuseeland 2015

Winterimpressionen aus Neuseeland 2015

Winterimpressionen aus Neuseeland 2015

Es ist Winter in Neuseeland! Das heisst für uns hier auf der neuseeländischen Südinsel eisige Nächte dafür aber sonnige und kühle Tage. In Neuseeland wird es zum Glück nicht so kalt wie in Deutschland, aber die Temperaturen haben es trotzdem in sich, vor allem bei der Leichtbauweise der neuseeländischen Häuser.

Falls ihr mal einen Eindruck vom Winterwetter in Neuseeland bekommen wollt, dann ist dies die beste Webseite für den Wetterbericht: Metservice.co.nz

Ab Mitte Juni beginnt auch die Skisaison in Neuseeland und nach und nach öffnen die Skigebiete auf der Nord- und vor allem auf der Südinsel. Updates zu den verschiedenen Gebieten und Schnee-Konditionen gibt es hier: http://snow.co.nz/map/

Die Anfahrt zu den Skipisten ist nicht so modern wie in Deutschland, und wenn man keinen Wagen mit Vierradantrieb hat (4WD) , dann muss man auf die guten alten Schneeketten zurückgreifen.. und Après-Ski kennen die Kiwis auch nicht wirklich.

Trotz der kalten Temperaturen verbringe ich viel Zeit draussen, mit Wandern, spazieren gehen usw, aber wie ich den diesjährigen Winter in meiner Wahlheimat verbringe, zeigen euch die folgenden Fotos und sie dienen vielleicht auch als Anregung für Neuseeland-Reisende, was man hier im Winter machen kann:

P1020454

Meinen ersten Schneefall habe ich dieses Jahr im Mai auf dem Bealey Spur (1530m) im Arthurs Pass Nationalpark erlebt, dort sind mein Freund und ich hochgekraxelt und wurden von eisigem Wind und Schnee überrascht. Nach dem Abstieg haben wir viele Regenbögen gesehen und ein Bild hat es sogar in die neuseeländische Zeitung als “Wetterfoto der Woche” geschafft. Schaut mal hier: Weather picture of the week

IMG_0124

Im Juni fand in Neuseeland die U20 Fifa Fussball-Weltmeisterschaft statt und glücklicherweise hat die deutsche Mannschaft alle Spiele in Christchurch gespielt. Trotz eisiger Temperaturen bin ich ins Stadion und habe das Spiel Germany vs Nigeria geschaut, welches die Deutschen auch gewonnen haben. Leider gab es keinen Glühwein, so wie ich es aus alten Pauli-Zeiten kenne. Dafür hat mich eine Decke und Wärmflasche (my pocket hottie) warm gehalten. Schlaaand – ooohhh – Schlaaand! Zwei Spiele weiter wurden die Deutschen dann von Mali (!!!) aus dem Tournament geschossen. Ich hoffe, ihr  habt sie wieder in Deutschland reingelassen – hihi!

IMG_9993

Das Wunderbare am neuseeländischen Winter sind die dramatischen Sonnenuntergänge. Man kann gar nicht so viele Fotos machen- so schön ist das. Ich finde es immer wieder toll das rot-orange Farbenspiel zu beobachten …  und bei jedem Sonnenuntergang weiss ich ja, dass nun – knipps – das Licht in meiner Heimat angeht. Das Foto entstand auf meiner Terrasse in Lincoln.

IMG_9312

Aber auch der Sonnenaufgang beeindruckt mit seinen rosanen Farben … und der Vorteil ist, dass man im Winter nich allzu früh aufstehen muss, um einen Sonnenaufgang zu beobachten. Dieser hier spielt sich gerade direkt auf meiner Auffahrt ab.

Bonfire

Eine Möglichkeit sich im Winter warm zu halten oder seine Freunde aus dem Haus zu locken, ist es eine Lagerfeuer-Party zu veranstalten. Am Anfang des Winters habe ich Freunde und Familie (ja, meine Eltern waren sogar dabei) zu einer “Bonfire-Party” eingeladen,  und es gab reichlich Glühwein und Mutti’s Linsensuppe. Ein toller Abend!

Jedes Jahr zur Wintersonnenwende am 21. Juni findet in Christchurch das Solstice Night Bike Ride statt, wo man mit lichterketten-verhängten Fahrrädern um Christchurch’s Hagley Park herum fährt. Ich war dieses Jahr das erste Mal am Start und hatte mein Fahrrad auch etwas präpariert.  Bling bling!

IMG_0165

Diesen Winter habe ich meine allererste Schneewanderung unternommen. Der Rakaia Gorge Walkway bei Methven ist normalerweise eine einfache 3 Stunden Wanderung mit tollem Blick auf Mount Hutt …. aber im Schnee, ohne jegliche Anzeichen, wo der Weg sein könnte und vielen umgestürzten Bäumen, die den ‘Weg’ versperrten, habe ich nach 1,5 Stunden entschieden zurückzugehen – better be safe! Das Bild zeigt mich vor der Rakaia Gorge Bridge und meine Fussspuren im Schnee. Ich war die Erste und Einzige auf der Wanderung an dem Tag nach dem grossen Schneefall über Nacht.

 

P1020623

 

P1020646

 

… aber so leicht lass’ ich mich nicht von Wanderungen abhalten: Die Banks Peninsula liegt direkt vor meiner Haustür, und die Berge sind dort auch im Winter eher selten mit Schnee bedeckt. Dieses Bild zeigt mich am ersten Juli -Wochenende auf dem Rocky Peak (650m) im Montgomery Scenic Reserve. Das Department of Conservation hat eine informative Broschüre mit den Wanderungen auf der Peninsula erstellt. Broschüre

 

IMG_0251

 

Also ihr lieben Leute in Deutschland, denkt mal an mich, wenn ihr gerade cocktailschlürfend an eurer Strandbar sitzt – wir haben noch ca 2 Monate Winter vor uns.

Liebe Grüsse von der schneebedeckten Südhalbkugel

Eure Meike – hier schön eingepackt in meinen Schlafsack, der bis Minus 25 Grad warm halten soll!

IMG_9961

 

Weitere Artikel zu meinen neuseeländischen Winterimpressionen der letzten Jahre findet ihr hier:

Winter 2013

Winter 2011

About The Author

Ich bin Meike, komme aus Deutschland und lebe nun schon seit fast 10 Jahren in Neuseeland. Ich bin als Backpackerin mit dem Work & Travel Visum im Januar 2008 eingereist und geblieben! Ihr könnt mir gerne schreiben unter meike.worktravelnz@gmail.com

Number of Entries : 105

Leave a Comment

© 2012 Powered By Crazyweb.co.nz

Scroll to top