Work & Travel in Neuseeland und immer noch da! Reviewed by Momizat on . Mittlerweile sind es nun schon 8 Jahre, die ich in Neuseeland bin, und ich werde von Backpackern immer mal wieder gefragt, wie ich es geschaftt habe in Neuseela Mittlerweile sind es nun schon 8 Jahre, die ich in Neuseeland bin, und ich werde von Backpackern immer mal wieder gefragt, wie ich es geschaftt habe in Neuseela Rating: 0
You Are Here: Home » Kiwi Introduction Days & Organisationen » Work & Travel in Neuseeland und immer noch da!

Work & Travel in Neuseeland und immer noch da!

Work & Travel in Neuseeland und immer noch da!

Mittlerweile sind es nun schon 8 Jahre, die ich in Neuseeland bin, und ich werde von Backpackern immer mal wieder gefragt, wie ich es geschaftt habe in Neuseeland zu bleiben und wie ich mein Work und Travel Jahr damals verbracht habe. Daher möchte ich euch hier nun ein wenig von meinen Erfahrungen als Work & Travellerin und dem Leben ‘danach’ erzählen.

Ich bin 2008 als Backpackerin mit dem Work and Travel Visum nach Neuseeland aufgebrochen, weil ich ein ‚‚Abenteuer“ erleben wollte und bevor ich irgendwann zu alt für das Work and Travel Visum bin, habe ich Mitte 2007 entschieden, dass jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, dieses Abenteuer in Angriff zu nehmen und habe mit der Planung begonnen. Ich habe mich für Neuseeland, da es mich schon immer interessiert hat und wie die meisten war ich durch die „Herr der Ringe-Filme“ neugierig geworden, wie es denn in Wirklichkeit aussieht. Außerdem bin ich 2005 bereits für sechs Wochen mit einer Freundin durch Neuseeland gereist, als ich eine kleine Weltreise gemacht habe. Das hat mir so gut gefallen, dass ich noch mal wiederkommen wollte, um mehr Zeit dort zu verbringen. Außerdem ist Neuseeland ein Land, wo man sehr gut alleine als Frau reisen kann. Das Work and Travel Visum ist echt eine tolle Option um ein Land kennenzulernen. Man kann das Land bereisen und den Kiwi-Alltag beim Arbeiten kennenlernen. Dabei verdient man sich noch ein wenig Taschengeld für die Weiterreise, allerdings reicht es nicht ganz, man muss auch einiges Erspartes mitbringen. Das Work and Travel Visum für Neuseeland kann jeder deutsche Staatsbürger beantragen, der zwischen 18 und 30 Jahren alt ist. Es gilt einmalig für 12 Monate und ist ein offenes Arbeitsvisum für Neuseeland. Hier findet ihr einige Links zu den verschiedenen Visa-Möglichkietne, die wir als Deutsche Staatsbürger haben:

Visa Arten

Verlängerung des Work and Holiday Visums

Work Visa vs. Work & Travel Visa

Meine ersten Eindrücke vom Land waren, dass es alles etwas kleiner ist und die Wege kürzer sind. Auch gibt es hier nur 4,5 Mio Menschen, die teilen sich zwar das Land mit 40 Mio. Schafen und 70 Mio. Opossums, aber trotzdem ist es eher ‚leer‘ in Neuseeland – wenn man sich nicht gerade in einer größeren Stadt aufhält. Als ich im Januar 2008 in Christchurch angekommen bin, war mein erster Eindruck: „Das sieht ja hier so aus wie bei uns!“ Bei einem so langen Flug erwartet man irgendwie, dass alles ganz anders ist, aber da man in einer Stadt ankommt und diese nicht viel anders ist als die europäischen Städte, muss ich zugeben, war ich erst einmal ein wenig enttäuscht. Nach 5 Tagen bin ich dann aber auf Reisen gegangen und war sofort Hin und Weg von der Schönheit der Landschaft und der Vielseitigkeit der Landschaftsbilder. Innerhalb von 100km ändert sich eine schneebedeckte Hügellandschaft zu goldenem Sandstrand mit türkisem Wasser.

Hier findet ihr einige von meinen Reiseberichten:

Coromandel Peninsula

Winterimpressionen I

Winterimpressionen II

Sommer Adieu

Mountainbiking in Neuseeland

Neuseeland’s Nationalparks

Am Anfang war es schwierig die ganzen bürokratischen Regeln und Abläufe zu verstehen oder herauszufinden, wo man die richtigen Informationen herbekommt und wer für was zuständig ist, um ‚arbeitsfähig’ zu sein (z.B. Steuernummer, Bankkonto etc.).

Mehr Infos über Arbeiten, Bankkonto etc

Versicherungen

Zusammenfassend betrachtet, war mein Work & Travel Jahr einfach genial. Ich habe es geliebt, vor allem die Freiheit, die man auf einmal hatte. Ich konnte ganz alleine entscheiden, wo ich hingehe, und was ich mache. Ich musste mich nicht an irgendwelche Zeiten halten. Wenn es mir irgendwo gefiel, dann bin ich einfach geblieben. Es kommt kein Alltag auf! Man lernt sich auch selber viel besser kennen und erkennt ganz neue Seiten an sich. Eine wichtige Voraussetzung ist, dass man mit sich selber auskommen muss und man auch mal alleine sein kann.

Für viele Leute, die einen Work & Travel-Aufenthalt planen, stellt sich zunächst die Frage, ob sie mit einer Organisation reisen oder den Trip selber planen können/wollen. Ich finde, dasmit den Organisationen ist Geschmackssache und hängt auch viel von der eigenen Persönlichkeit ab. Wie viel traut man sich am Anfang zu und inwieweit ist man bereit alles selber zu organisieren. Eine Alternative zu einer Organisation sind die von mir ins Leben gerufenen Kiwi-Introduction Days, die nun von einem Freund in Auckland, hier werden die Backpacker während der ersten beiden Tage in Neuseeland betreue und begleite und es wird ihnen dabei geholfen den bürokratischen Teil des Aufenthalts zu meistern um sich leichter an das Leben in Neuseeland zu gewöhnen. Mehr dazu findet ihr hier:

Kiwi Introduction Days in Auckland

Kiwi Information Day in Auckland

Naja und letztlich hat es mir so gut in Neuseeland gefallen, dass ich geblieben bin. Ich hatte vorher nie über das Auswandern nachgedacht und hätte es mir auch nie träumen lassen, dass ich sowas mal mache. Aber manchmal entwickeln sich die Dinge im Leben einfach anders als man sie plant. Es war auch keine leichte Entscheidung und ich habe mich immer vor dem Wort ‚auswandern‘ gesträubt und wollte mir die Tür nach Deutschland offen halten. Na ja, nun bin ich in meinem achten Jahr in Neuseeland, da kann man dann wohl von ‚ausgewandert sein‘ reden. Ich bin Permanent resident und habe eine uneingeschränkte Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis, das heisst, ich werde wohl auch erstmal etwas hier bleiben J Solange es sich eben gut und richtig anfühlt!.

Wenn ihr mehr über mein Leben in Neuseeland erfahren wollt, könnt ihr es in diesem Artikel nachlesen:

Mein Leben bei den Kiwis

Mehr zum Thema Work & Travel könnt ihr hier auf meiner Website erfahren oder auf facebook unter „Work and Travel Neuseeland“.

Also, liebe Leute mit Fernweh: Die Welt ist groß und will entdeckt werden!

Viele Grüsse aus dem frühlingshaften Neuseeland

Eure Meike

P.S. Aber auch bei all den Abenteuern, die ich in Neuseeland erlebe, vergesse ich niemals meine Heimat: “Ode an Meine Heimat”

 

About The Author

Ich bin Meike, komme aus Deutschland und lebe nun schon seit fast 10 Jahren in Neuseeland. Ich bin als Backpackerin mit dem Work & Travel Visum im Januar 2008 eingereist und geblieben! Ihr könnt mir gerne schreiben unter meike.worktravelnz@gmail.com

Number of Entries : 105

Leave a Comment

© 2012 Powered By Crazyweb.co.nz

Scroll to top